Wir helfen!

Ja, durch Corona erleben wir zur Zeit viele Einschränkungen im Lebensalltag. Ja, viele Einrichtungen haben geschlossen, viele Veranstaltungen sind abgesagt. Was aber nicht abgesagt werden kann, ist die Hoffnung, ist Mitgefühl, ist Nächstenliebe.

Wenn Sie anderen Menschen in dieser Zeit helfen wollen (und können), dann machen Sie mit: Rufen Sie die Vorlage für den Briefkastenzettel zur Nachbarschaftshilfe auf, drucken Sie ihn aus (oder schreiben Sie ihn ab). Werfen Sie die Zettel bei Ihren Nachbarn ein, oder anderen Menschen, die Sie kennen, und die vielleicht zur Zeit nicht vor die Tür gehen können. Schieben Sie ihn unter der Tür durch, oder legen Sie ihn an frequentierte Orte. Eine A4-Vorlage besteht aus 4 einzelnen Zetteln. Aber selbst wenn Sie nur einen verteilen, können Sie damit jemandem helfen. Natürlich können Sie sich auch immer an uns wenden, wenn Sie helfen wollen, aber nicht wissen, wem.

Aber auch wenn Sie Hilfe benötigen – sprechen Sie uns an! Wir haben auch jetzt schon viele Helfer*innen, die gerne für Sie einkaufen gehen, Rezepte einlösen, oder einfach gegen die Einsamkeit kämpfen wollen.

Wir gehören zusammen – als Stadt, als Kommune, als Kirchengemeinde, als Menschen. Wir können und wollen füreinander da sein. Aber auch wenn Sie für andere mit einkaufen: Überlegen Sie bitte, wie viele Vorräte Sie wirklich brauchen. Es wird in Deutschland keine Lieferengpässe geben. Alle haben genug, wenn wir vernünftig und besonnen handeln. Also bitte: keine Hamsterkäufe, keine Panikmache. Haben Sie Vertrauen. Und bleiben Sie behütet!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s